Vermessungsbüro Dr. Hampe

Antrag zur Eintragung einer Baulast

Ein Grundstück lässt sich nur unter einigen Voraussetzungen teilen. Diese Voraussetzungen können unter Umständen nur durch Inanspruchnahme benachbarter Grundstücke erfüllt werden.

Geh-, Fahr- und Leitungsrechte

So muss die Erschließung der neu entstehenden Teile rechtlich sichergestellt sein. Grenzt ein Grundstück zum Beispiel nicht unmittelbar an eine öffentliche Straße an, muss die Erschließung durch eine entsprechende rechtliche Belastung der dazwischen liegenden Grundstücke gesichert werden.

Abstandsbaulasten

Auch die in der Niedersächsischen Bauordnung vorgeschrieben Abstände der Gebäude untereinander und zur Grundstücksgrenze sind einzuhalten. Reicht der Abstand zur Grundstücksgrenze nicht aus, so kann zur Einhaltung der vorgeschriebenen Mindestmaße ein Teil des benachbarten Grundstücks in Anspruch genommen werden.

Eintragung der Baulasten

Eine solche Belastung kann auf öffentlich-rechtlichem Wege erfolgen, einer so genannten Baulast, die in das Baulastenverzeichnis des zuständigen Bauamtes aufgenommen wird.

Zusätzlich empfiehlt sich häufig auch die Eintragung einer entsprechenden Grunddienstbarkeit im Grundbuch, ein privatrechtlicher Vorgang.

Auf jeden Fall wird natürlich die Einverständniserklärung des Eigentümers des zu belastenden Grundstücks benötigt.

Unser Leistungsangebot:

  • Wir informieren Sie über die erforderlichen Schritte.
  • Bei Bedarf messen wir die erforderlichen Elemente, wie z.B. Zuwegungen oder Gebäudehöhen.
  • Wir fertigen einen Lageplan zur Eintragung einer Baulast an.
  • Sie können bei uns Ihren Antrag zur Eintragung einer Baulast öffentlich beglaubigen lassen.

Beispiele:

Baulasten_1.pdf
Baulasten_2.pdf
Baulasten_3.pdf
Baulast
Vermessungsbüro Dr. Hampe   •   Berenbosteler Str. 76 a   •   30823 Garbsen   •   Fon 05137-123013   •   Fax 05137-123014   •   info@hampe-vermessung.de